mobile icon
sprachwahl
21.04.2021

Neue Kindertagesstätte am „Alten Sportplatz“ in harmonischem Sichtbeton

Aufgrund des steigenden Bedarfs und den beengten Verhältnissen im derzeitigen Kindergarten soll in Biberach am »Alten Sportplatz« eine neue Kindertagesstätte mit sechs Gruppen errichtet werden. PASCHAL liefert die Schalung für den Rohbau mit anspruchsvollen Sichtbetonanforderungen.

Biberach (Baden) zählt zu den wenigen Zuzugsgemeinden im Ortenaukreis – dadurch können die bestehenden Kindertagesstätten der Kirchengemeinde und der Gemeinde Biberach den zukünftigen Bedarf an Betreuungsplätzen nicht decken.
Um dieser Problematik entgegenzuwirken, wird das Kinderbetreuungsangebot ausgebaut, indem die Kindertagesstätte St. Barbara am Standort »Am Sportplatz« neu errichtet und von zwei auf sechs Gruppen erweitert wird.

Entstehung eines Mehrgenerationen-Areals

Der zweigeschossige Neubau mit Gartenanteil und Stellplätzen wird auf einer Fläche von rund 2.500 Quadratmetern errichtet. Der Garten ist dabei hinter dem Gebäude in Richtung Bahndamm angesiedelt. In den beiden Geschossen sollen je drei Gruppenräume untergebracht werden. Das Konzept sieht zudem eine Kooperation mit der direkt danebengelegenen Seniorenwohnanlage vor, um so ein Mehrgenerationen-Areal zu schaffen.

Bau der neuen Kindertagesstätte St. Barbara in Biberach
Die Wände des Kindertagesstättenneubaus werden mit Sichtbetonoberflächen der Klasse SB3 und Textur T3 hergestellt.

Optimale Betonoberflächen mit der LOGO.3 Wandschalung von PASCHAL

Als besonderes Highlight ist das kubisch geformte Bauwerk mit Sichtbetonoberflächen der Klasse SB3 konzipiert, wodurch hohe Anforderungen an die Planung und Umsetzung entstehen.
Das ausführende Bauunternehmen, die Ritter-Bau GmbH aus Schutterwald, setzt daher auf die Schalung und Schalungsplanung aus dem Hause PASCHAL – denn als Stammkunde des Schalungsspezialisten weiß die Ritter-Bau GmbH um die hohe Qualität der Produkte und Dienstleitungen.

Zur Schalung der Betonbauteile kamen rund 270 m² der bewährten LOGO.3 Wandschalung mit Schalhöhe 340 cm zum Einsatz, mit der bereits in der Standardausführung ausgezeichnete Sichtbetonergebnisse erzielt werden. Um die bestmöglichen Resultate hinsichtlich der Oberflächenbeschaffenheit zu gewährleisten, wurden für die Schalarbeiten größtenteils neue Elemente mit Abmessung 340 x 270 cm verwendet.

Das LOGO.3-Basiselement 340 x 270 cm eignet sich mit einer Schalfläche von 9,18 m² besonders für schnelles Schalen bei großen Flächen. Gleichzeitig ermöglichen die geringe Anzahl an Spannstellen und Fugen sowie der extrem schmale Rahmenabdruck eine sehr hohe Betonqualität.
Durch die ausgewogene Elementsortierung ist zudem eine optimale Ausnutzung der Schalungsvorhaltung gewährleistet.

Wandschalung LOGO.3
Die LOGO.3 Wandschalung von PASCHAL überzeugt durch ihre geringe Anzahl an Spannstellen (0,62 Spannstellen pro m²) und eignet sicht damit hervorragend für anspruchsvolle Sichtbetonflächen.

Ausgeklügelte Schalungsplanung

Voraussetzung für die Herstellung von anspruchsvollen Sichtbetonoberflächen ist neben einwandfrei funktionierendem Schalungsmaterial vor allem eine wohldurchdachte Schalungsplanung.
In der PASCHAL-Anwendungstechnik wurden daher alle Schal- und Taktpläne sowie Materiallisten mittels AutoCAD erstellt, um die vorhandenen LOGO.3-Schalungselemente so harmonisch und gleichmäßig wie möglich einzuplanen.
Hilfreich hier erwies sich hier auch das Zeichnen von Wandansichten, um die Sichtbetonwand mit Fugen und Spannstellen in ausgeschaltem Zustand darzustellen. Um möglichst großflächige und gleichmäßige Sichtbetonansichten zu schaffen, war zudem die Betonierfugenausführung zu berücksichtigen. Hierfür wurden die Betonierabschnitte in der Planung vorab festgelegt und in Abstimmung mit dem Architekten finalisiert.

Rohbauarbeiten im Endspurt

Die Rohbauarbeiten laufen voraussichtlich noch bis April 2021. Danach wird mit den Ausbau- und Haustechnikgewerken im Innenbereich der zweigeschossigen Kindertagesstätte begonnen.
Die Fertigstellung der neuen Kindertagesstätte auf dem Gelände »Alter Sportplatz« wird frühestens Ende 2021 erwartet.

Teilen auf: