mobile icon
sprachwahl
19.11.2018

Die Stahlbetonkonstruktionen für die rund 98 m lange Fußgängerbrücke wurden mit PASCHAL-Schalungen errichtet.

Die Hagenauer Fußgängerbrücke ruht auf 4 Stützen und 2 Widerlagern aus Stahlbeton, die mit Schalungssystemen von PASCHAL errichtet wurden.

Das gesamte Bauwerk wurde vom Architekturbüro NEMO geplant und durchgeführt. Die gesamte Baumaßnahme soll nach dem Bauzeitenplan für das Gesamtprojekt in 2020 abgeschlossen sein.

Brückenschlag zwischen Zentrum und Stadtteilen

Wenn es darum geht, sichere (Verkehrs-)Verbindungen zu bauen, dann ist PASCHAL dabei. So auch bei der rund 100 m langen Fußgängerbrücke, die gebaut wurde, um ein gefahrloses Überqueren der Bahngleise zu gewährleisten. Nach der Fertigstellung stellt das Bauwerk die sichere und bequeme Verbindung zwischen den Stadtteilen und dem Stadtzentrum her. Aus beiden Richtungen, sowohl aus dem Stadtzentrum als auch aus den Stadtteilen kommend, erreichen die Fahrgäste vor Wind und Wetter geschützt die Bahnsteige auf direktem Wege über Zwischentreppen und barrierefrei über 4 Aufzüge.

Die neue Fußgängerbrücke in Hagenau
Das moderne Verbindungsbauwerk in Hagenau kurz vor der Fertigstellung.

Die Brückenkonstruktion aus Stahl ruht auf drei Stahlbetonstützen und die Treppe an der rue Moulin Neuf wird durch die vierte Stütze abgestützt. Alle vier Stützen wurden mit zwei Schalungssystemen von PASCHAL errichtet.

Zum Schalen der Stützenfundamente setzte EIFFAGE lediglich 18 m² der Universalschalung Raster ein, um die Sichtbetonpfeiler abzustützen und die Lasten dauerhaft sicher abzutragen. Diese Universalschalung, die auf einem von PASCHAL konzipierten Baukastenprinzip basiert, garantiert durch die ausgewogene und praxisorientierte Elementsortierung das systemische Schalen, um bauseitige Anpassungen auf ein Minimum zu reduzieren.
Die Schalungsexperten von PASCHAL achten stets darauf die Betoniertakte so zu planen, dass das ausführende Bauunternehmen mit einem Minimum an Systemelementen den vorgegebenen Betoneinsatz bestmöglich durchführt.
Im Baustelleneinsatz hat sich die Universalschalung schon mehr als hundertausendfach bewährt, unter anderem wegen des robusten und langlebigen Stahlrahmens, einem „Markenzeichen" von PASCHAL.
Alle 0,6 und 1,00 m starke Stützenfundamente sind zwischen 10 m und 15 m tief auf Bohrpfählen errichtet.

Maße der Stützen:
03: 4,77 x 3,4 m x 70 cm
P3: 5,98 x 4,32 m x 70 cm
P2: 6,03 x 4,32 m x 70 cm
P1: 6,03 x 4,32 m x 70 cm

Sichtbetonstützen für die Fußgängerbrücke in Hagenau geschalt mit PASCHAL-Schalung
Chic und sicher – formschöne Sichtbetonstützen für die Fußgängerbrücke in Hagenau. Mit 2 Schalungssystemen von PASCHAL.

Oberhalb der Fundamente setzte das Bauunternehmen EIFFAGE das großflächige Schalungssystem LOGO.3 ein

Rund 150 m² dieses Schalungssystems reichten für die Formgebung der Stahlbetonstützen aus.Dabei war es dank der Schalungsplanung durch die Steinacher Schalungsexperten für das Bauunternehmen eine Leichtigkeit, die äußere Form der Stützen mit dem LOGO.3-System zu realisieren.
Wie die Stützenform nach dem Ausschalen zeigt, mussten auch verschiedene „Negative" mit dem LOGO.3-System kombiniert werden, um die Öffnungen korrekt ausführen zu können. Auch hierbei glänzte das Schalungssystem LOGO.3 mit seiner Praxistauglichkeit, wie die fertiggestellten Stahlbetonkonstruktionen eindrucksvoll zeigen.

Brückenquerschnitt mit Gesamtansicht der Fundamente der Fußgängerbrücke in Hagenau.
Brückenquerschnitt mit Gesamtansicht der Fundamente der Fußgängerbrücke in Hagenau.
Zeichnung: Büro NEMO und INGÈROP

2 Widerlager mit Technikraum

Auch die beiden Widerlager mit integriertem Technikraum wurden aus Stahlbeton errichtet. Obwohl hier konstruktiv eine andere Formgebung als bei den Stützen notwendig war, wurden für diese Betonkonstruktionen ebenfalls die beiden PASCHAL-Schalungssysteme Raster und LOGO.3 eingesetzt.
Dies verdeutlicht die extreme Flexibilität und Kompatibilität der Schalungssysteme von PASCHAL.

« zur Newsübersicht